Windows 7 service pack downloaden

Wenn die direkten Download-Links nicht funktionieren oder Sie das Update einfach auf die offizielle Art und Weise herunterladen möchten, müssen Sie das Windows 7 SP1 Convenience Rollup von der Microsoft Update Catalog-Website herunterladen. Wenn es heruntergeladen wird, können Sie den Ordner öffnen, in den Sie das Update heruntergeladen haben, und auf das Update doppelklicken, um es auszuführen und Ihr Windows 7-System zu aktualisieren. Wenn Sie beispielsweise mehr als ein Update herunterladen möchten, wenn Sie beispielsweise 32-Bit- und 64-Bit-Windows 7-Systeme aktualisieren und Offlinekopien des Patches wünschen, können Sie auf die Schaltfläche “Hinzufügen” klicken, um mehr als ein Update herunterzuladen, um sie gleichzeitig herunterzuladen. Windows 7 Service Pack 1 kostenloser Download. Immer verfügbar von den Softonic-Servern In der folgenden Tabelle finden Sie Links, die Sie direkt zu den neuesten Microsoft Windows-Service Packs und wichtigen Updates für jedes Betriebssystem führen. Diese Updates sind kostenlos. [1] Ab Windows 8 begann Microsoft mit der Veröffentlichung regelmäßiger, wichtiger Updates für Windows 8. Service Packs werden nicht freigegeben. [2] Windows 7 SP1 und das Wartungsstapelupdate vom April 2015 müssen beide vor der Installation des Convenience Rollups installiert werden. [3] Windows Vista SP2 kann nur installiert werden, wenn Sie Windows Vista SP1 bereits installiert haben, was Sie hier für 32-Bit-Versionen herunterladen können, und hier für 64-Bit-Versionen. [4] Windows XP SP3 kann nur installiert werden, wenn Sie bereits Windows XP SP1a oder Windows XP SP2 installiert haben. Wenn Sie nicht das eine oder andere dieser Service Packs installiert haben, installieren Sie SP1 hier, bevor Sie versuchen, Windows XP SP3 zu installieren.

[5] Windows XP Professional ist die einzige 64-Bit-Version von Windows XP und das neueste Service Pack, das für das Betriebssystem veröffentlicht wurde, ist SP2. Um das richtige Update für Ihr System herunterzuladen, klicken Sie auf der seite rechts darauf auf die Schaltfläche “Hinzufügen”. Klicken Sie auf den Link “Herunterladen” auf der nächsten Seite, um die Datei herunterzuladen, und doppelklicken Sie dann auf die heruntergeladene Updatedatei, um sie zu installieren. Das Update beginnt mit dem Herunterladen, also warten Sie, bis es funktioniert. Je nach gewähltem Update liegt der Download zwischen 300 MB und 500 MB. Ein kleinerer, besser geeigneter Download ist jetzt unter Windows Update verfügbar. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie Windows 7 und Windows Server 2008 R2 SP1 erhalten, besteht darin, die Funktion “Automatische Updates” zu aktivieren. Sie können unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung verwenden oder, wenn Sie es vorziehen, lassen Sie uns es für Sie tun.

Wenn Windows Update Ihnen nicht die Möglichkeit bietet, das Service Pack zu installieren, finden Sie weitere Informationen unter KB 2498452. Wenn beim Installieren des Service Packs von Windows Update ein Problem auftritt, finden Sie weitere Informationen unter Beheben von Problemen beim Installieren eines Service Packs für Windows 7 oder Windows Server 2008 R2. Der einfachste Weg, SP1 zu installieren, besteht darin, die automatischen Updates von Windows zu aktivieren und Windows sich darum kümmern zu lassen. Andernfalls können Sie die Installationsdateien von der Microsoft-Website herunterladen und dann einfach den Anweisungen folgen. Achten Sie darauf, die richtige Version von SP1 (32 Bit oder 64 Bit) für Ihr System zu wählen. Dieses Updatepaket installiert nur alle Updates, die nach Service Pack 1 und vor dem 16. Mai 2016 veröffentlicht wurden. Zukünftige Updates werden nicht hinzugefügt. Wenn Sie dieses Paket nach diesem Datum herunterladen, müssen Sie das Convenience Rollup installieren und dann Windows Update starten, um alle Updates zu installieren, die nach diesem Paket veröffentlicht wurden.

Das neueste Windows 7-Service Pack ist SP1, aber ein Convenience Rollup für Windows 7 SP1 (im Grunde ein anderer Name Windows 7 SP2) ist auch verfügbar, das alle Patches zwischen der Veröffentlichung von SP1 (22. Februar 2011) bis zum 12. April 2016 installiert. Besuchen Sie die Download-Seite zum Serviceing Stack Update vom April 2015 und scrollen Sie zu den Download-Links.